Gemeinsame Freischnittaktion an alter Windbergbahn-Trasse

Während der Hauptaugenmerk am vergangenen Wochenende zweifelsohne dem Einbau der Schranken in Freital-Birkigt geschuldet war, gab es am Sonnabend auch noch einen weiteren Arbeitseinsatz an der alten Trasse der Windbergbahn bei Kleinnaundorf. Die Aktion wurde vom G-Haus Kleinnaundorf e.V.initiiert, der seinen Sitz im ehemaligen Empfangsgebäude des Bahnhofs Kleinnaundorf hat.

Ziel war es, die ehmaligen Gewölbebrücken der Windbergbahn (km 7,9 und 8,2) vom Bewuchs zu befreien und dadurch deren dauerhaften Erhalt zu gewährleisten. Dass der Freischnitt dringend notwendig war zeigte sich unter anderem auch daran, dass inzwischen sogar kleine Bäume aus dem Mauerwerk herauswuchsen. Die Aktion wurde in Zusammenarbeit mit unserem Verein durchgeführt.

Als besonders interessantes Detail kann der Einsatz eines originalen Belarus-Traktors genannt werden. Das einem Vereinsmitglied des G-Haus Kleinnaundorf e.V. gehörende historische Fahrzeug zog die Bäume vom Hang des Bahndamms über die Wiese zum Zerkleinern auf den Bahndamm.

Dank der guten Zusammenarbeit konnte die gesamte Aktion wie geplant am Nachmittag beendet werden. Eine Fortsetzung ist bereits in Planung.

Mit diesen Aktionen soll neben dem Erhalt der ehemaligen unter Denkmalschutz stehenden Bahnanlagen natürlich auch die Attraktivität des beliebten Rad- und Wanderwegs erhalten werden.