Neue Gleisbaustelle vorfristig begonnen!

Wenn der Winter sich noch Zeit läßt und Weihnachten noch ein paar Tage hin ist, dann beginnen wir eben mit unserer neue Gleisbaustelle. Gesagt getan und unsere Gleisbautruppe begann am 21.12.2013 am km 0,9 mit den ersten Gleisbauarbeiten. Hier müssen auf einem Gleisstück von knapp 50 Metern alle Gleisschwellen gewechselt werden. Das dort vorhandene sehr harte Schienenprofil R50, genannt „Russenschiene“ hatte in den letzten Jahrzehnten nur wenig Verschleiß am Schienenkopf zugelassen, so das wir die Fahrschienen problemlos weiterverwenden können. Gleichzeitig kann durch die Arbeiten auch eine überfällige Gleislagekorrektur erfolgen, da sich die Außenschiene bereits mehrere Zentimeter gegenüber der Innenschiene gesenkt hatte.

Als besondere Herausforderung werden sich im Zusammenhang mit den Straßenbauarbeiten am 3. Bauabschnitt an der Coschützer Straße, die Arbeiten am Brückenbauwerk erweisen. Hier werden wir neben dem Gleisbau auch Arbeiten an der Gleisentwässerung, die Erneuerung der Gangstege sowie Korrosionsschutzarbeiten vornehmen. Die Arbeiten werden ab der 2.KW 2014 gemeinsam mit einem erfahrenen Brückeningenieur vorbereitet und mit den vorhandenen wirtschaftlichen Möglichkeiten sowie Hilfe von Sponsoren mit dem Ziel durchgeführt, dass Brückenbauwerk mindestens weitere 5-10 Jahre sicher im Betrieb zu haben.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Dietze , Tobias

    Hallo ,
    jetzt hat es ja angefangen mit dem Schneefall. Zum Glück hab ich gestern was gemacht.

    Will mich nochmals bei der kompletten Windbergbahndelegation dafür bedanken, dass ich von Euch so herzlich aufgenommen wurde.

    Ich hoffe, ich kann in Zukunft noch weitere Schwellen für Euch einbauen.

    Viele Grüße

Kommentare sind geschlossen.