Rückblick 6. Gitterseer Bahnhofsfest

Vor einer reichlichen Woche fand das 6. Gitterseer Bahnhofsfest im höchstgelegenen Bahnhof der Stadt Dresden statt. Die Sonne hat es sehr gut mit uns gemeint und so fanden an den beiden Tagen knapp 1000 Besucher bei schönstem Spätsommerwetter ihren Weg aufs Festgelände. Im Vergleich zum Vorjahr war das diesjährige Bahnhofsfest wieder deutlich größer, ein Teil der Hermann-Michel-Straße wurde zur Erweiterung der Veranstaltungsfläche gesperrt.

Bereits zum 2. Mal konnten wir Frau Brauner (Ortsamtsleiterin Dresden-Plauen) für die Eröffnung des Bahnhofsfests gewinnen. In ihrer Eröffnungsrede erinnerte sie unter anderem an den Besuch der Dresdner Oberbürgermeisterin an einem kalten Wintertag Anfang dieses Jahres. Anschließend würdigte sie die Leistungen des Vereins.

Neben vielen bewährten Programmpunkten, gab es diesmal vor allem auch Neues zu entdecken. Besonders oft weckte der Bierkastenturm das Interesse, vor allem wenn er zusammenfiel. Trotz der steigenden Schwierigkeit mit der zunehmenden Höhe meisterten gleich mehrere Kinder die maximale Höhe von 15 Kästen. Nach einem Jahr Pause war auch das historische Kinderkarussell wieder mit dabei und auch das beliebte Kinderschminken war vor allem am Sonntag dicht umlagert.

Im Güterboden waren diesmal gleich mehrere kleine, aber feine Modelleisenbahnanlagen ausgestellt. Wer selbst aktiv werden wollte, der konnte kleine Modellbahnbausätze unter fachkundiger Anleitung zusammenbauen. Auch der Schienentrabbi lud wieder zu Fahrten ein, leider konnte unsere Kö am Sonnabend noch nicht zum Einsatz kommen. Ein kurzfristig ausgefallener Lokführer verhinderte die beliebten Führerstandsmitfahrten. Am Sonntag konnten durch den zusätzlichen Einsatz von Lokführern bis auf eine kleine Pause der Einsatz der Kö sichergestellt werden.

Für das leibliche Wohl war mit Bratwurst und Getränken gesorgt, Fischbrötchen, Kuchen, Eis und Crêpes runden das Angebot ab. Für die musikalische Unterhaltung war mit dem Besuch mehrerer Musikschulen, der 80. Grundschule, der Büttner-Combo und Micha Winkler & Friends gesorgt. Als Novum endete der Festbetrieb am Sonnabend nicht um 18 Uhr, sondern ging fast nahtlos in die sogenannte After-Show-Party über. Ab 19:30 Uhr heizte dann die Band “Flipcharts” richtig ein.

An beiden Tagen fuhr natürlich auch der WEX und bis auf wenige Ausnahmen wurden alle Bedarfsfahrten aufgrund des Besucherandrangs durchgeführt.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für ein schönes 6. Gitterseer Bahnhofsfest. Unser Dank geht natürlich auch an alle, die durch ihre Beteiligung unsere Veranstaltung unterstützt haben. Auch unseren Vereinsmitgliedern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt.

Ein paar Erinnerungsfotos vom Bahnhofsfest gibt es natürlich auch.