Baggersee oder Schwellen aufplatten?

Der Baggersees war für die anwesenden Vereinsmitglieder erstmal zweitrangig, als Sie bei hochsommerlichen Temperaturen die gewonnen Rippenplatten ausschließlich in Handarbeit vom nun nicht mehr vorhandenen Anschlussgleis  der ehemaligen Fördertechnik Freital GmbH, auf die bereitliegenden 80 Schwellen umgeplattet haben. Ziel war es, soviel wie möglich Schwellen umzuplatten, damit so wenig wie möglich Schwellen nachgekauft werden müssen. Und dieses Ziel wurde bei dem ersten großen Gleisbaueinsatz des Vereins geschafft.

Am frühen Nachmittag konnten wir dann das Werkzeug zusammenpacken und uns in Gittersee das wohlverdiente Feierabendbier schmecken lassen.

Am Montag und Dienstag kommende Woche wird dann mit Unterstützung der Firma Hartlepp aus Freital die komplette Logistik für das neue Schotterbett abgewickelt.