Auf der Talstation der Windbergbahn gehen die Arbeiten voran – wir wollen hier endlich wieder Leben in den Bahnhof bringen! Dafür gab es in der vergangenen Woche vor Ort eine erste Bauberatung. Das Nutzungskonzept für die Wasserstation sieht im Erdgeschoss zwei Räume vor. Wir wollen den einstigen Warteraum wieder herrichten und für Gäste zugängig machen. Für den zukünftigen Museumsbahnbetrieb wird daneben ein Schalterraum mit Schalterfenster entstehen. Das Obergeschoss des Gebäudes wird uns hier weiterhin als Lagerraum dienen.

In einem großen Arbeitseinsatz erfolgte heute die Beräumung der Wasserstation, um im Gebäude mehr Baufreiheit zu schaffen. Für den Transport des Materials nach Gittersee war dafür heute wieder ein Arbeitszug auf der Windbergbahn unterwegs. Aber auch das äußere Umfeld der Birkigter Wasserstation soll wieder einen gepflegten Eindruck machen. So muss der Zaun zwischen Bahnübergang und Wasserstation auf Grund seines schlechten Zustandes komplett erneuert werden.