Mit dem Jahr 2011 startet unser Verein in eine neue Epoche. Aus diesem Anlass hatte der Vorstand des Windbergbahn e.V. gestern zum Neujahrsempfang in das frisch sanierte Empfangsgebäude des Bahnhofs Hänichen Goldene Höhe geladen.

Im zurückliegenden Jahr konnten wir einen gewaltigen Erfolg feiern: Im Oktober 2010 erfolgte nach Jahren der Vorbereitung die ÜBERNAHME der INFRASTRUKTUR der WINDBERGBAHN von der DB Netz AG. Damit kommen auf unseren Verein zukünftig völlig neue Aufgaben zu – gilt es doch jetzt, die Infrastruktur der Windbergbahn in Eigenregie zu unterhalten. Vereinsvorsitzender Holger Demnitz schwor gestern Abend seine Mannschaft noch einmal auf die neuen Aufgaben ein:

Das gesteckte ZIEL unseres Vereins ist der AUFBAU der MUSEUMSEISENBAHN WINDBERGBAHN. Dafür müssen jetzt Aufgaben im Verein neu verteilt und Kompetenzen neu definiert werden. Wir werden ab 2011 intensiv die Unterhaltung und Ertüchtigung der Bahnanlagen unserer sechs Kilometer langen Strecke angehen. Aber auch unsere im Vorjahr begonnenen Baustellen müssen fortgeführt werden, hierzu gehören insbesondere die Sanierung der Wasserstation im Bahnhof Birkigt und die Modernisierungsarbeiten in der Güterabfertigung Gittersee.

Vom Vorstand vorgestellt wurde auch der Jahresarbeitsplan für das Vereinsjahr 2011, unser Verein wird DIE NEUE WINDBERGBAHN in diesem Jahr auf einer Vielzahl von Veranstaltungen präsentieren. Geplant haben wir auch die Erarbeitung neuer Publikationen. Die für gestern angedachte Präsentation unserer neuen Homepage konnte jedoch noch nicht erfolgen – sie soll aber bis Ende Januar im Netz stehen.